Direkt zum Hauptbereich

DREI UND ... EIN EXTRA

DREI UND ... EIN EXTRA

von

Rudyard Kipling

    Wenn die Schlingen an Hals und Beinen verrutscht sind, sollte man nicht mit Stöcken auf die Jagd gehen, sondern mit dem Futter.

    (Sprichwort aus dem Punjab)

Nach der Heirat kommt es zu einer Reaktion, mal stark, mal schwach, aber früher oder später kommt es zu einer Reaktion, und jeder der Ehepartner muss mit der Flut gehen, wenn er möchte, dass der Rest des Lebens mit der Strömung verläuft.

Im Fall der Cusack-Bremmils trat diese Reaktion erst im dritten Jahr nach der Heirat ein.

Bremmil war schwer zu führen, selbst wenn alles bestens lief, aber er war ein perfekter Ehemann, bis das kleine Kind starb und Mistress Bremmil sich schwarz bedeckte, abmagerte und trauerte, als hätte sich der Boden des Universums entkernt.

Vielleicht hätte Bremmil sie trösten sollen. Ich glaube, er hat es versucht, aber je mehr er Mrs. Bremmil tröstete, desto trauriger wurde sie und desto unglücklicher fühlte sich Bremmil.

Tatsache ist, dass sie ein Tonikum brauchten. Und sie bekamen es.

Mistress Bremmil mag heute darüber lachen, aber damals war die Sache für sie nicht zum Lachen.

Mistress Hauksbee tauchte am Horizont auf, und wo immer sie auftauchte, war ein Gewitter zu erwarten. In Simla hatte man ihr den Spitznamen Sturmvogel gegeben.

Weiterlesen »
Zur Quelle wechseln

Bella
Ein Beitrag von Bella.
Email Marketing Powered by MailPoet

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern“

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern" „Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern" Ein berühmter Satz aus dem Roman „Der Leopard" scheint die rettende Losung für eine sich rasant wandelnde Welt zu sein. Doch bei der Wiederlektüre erscheint der Satz immer rätselhafter. Was

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache“

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Verfechter einer „gendergerechten" Sprache wollen das generische Maskulinum aus dem Formenbestand des Deutschen tilgen. Sie berufen sich dabei auf ein falsches Narrativ. Ein Sprachwissenschaftler zeigt jetzt, w

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova“?

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Ein 40 Jahre lang unbeachtet gebliebenes, Umberto Eco zugeschriebenes Werk sorgt für Aufsehen. Nur zwei Bibliotheken weltweit und wenige Menschen besitzen das Buch. Jetzt begab sich ein Literaturdetektiv auf Spurensuche. Mit erstaunlichen Fundstücken. Quelle: WELT