Direkt zum Hauptbereich

Das Mysterium von Malbackt

Das Mysterium von Malbackt

Das Mysterium von Malbackt

Autorin: Max du Veuzit.

Willkommen auf dem düsteren Anwesen von Malbackt, wo nichts ist, wie es scheint. Die junge Marguerite, eine Waise, findet Zuflucht bei ihrem Vormund Sir Evérard. Doch das luxuriöse Landgut inmitten der wilden schottischen Natur birgt dunkle Geheimnisse und unheimliche Gestalten.

Marguerite hegt von Anfang an eine Abneigung gegenüber Sir Evérard, einem zynischen und grausamen Mann. Doch als sie entdeckt, dass Roland, der Neffe ihres Gastgebers, im Kerker gefangen gehalten wird, verwandelt sich ihre Furcht in blankes Entsetzen. Der geheimnisvolle und bedrohliche Piercy, eine verdammte Seele, wacht über den angeblich Verrückten.

Als Marguerite dazu bestimmt ist, den kranken Einsiedler zu pflegen, schwört sie, das Rätsel um seine seltsame Krankheit zu lösen. Doch je näher sie ihm kommt, desto mehr wird sie von unaufhaltsamer Unruhe ergriffen. Ihr Herz sehnt sich nach ihm und sie gerät in einen Strudel aus verbotener Liebe und unentrinnbarer Gefahr.

Reinlesen:


Tredition Shop:


Kategorien: Leseprobe, Neu

Email Marketing Powered by MailPoet

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache“

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Verfechter einer „gendergerechten" Sprache wollen das generische Maskulinum aus dem Formenbestand des Deutschen tilgen. Sie berufen sich dabei auf ein falsches Narrativ. Ein Sprachwissenschaftler zeigt jetzt, w

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova“?

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Ein 40 Jahre lang unbeachtet gebliebenes, Umberto Eco zugeschriebenes Werk sorgt für Aufsehen. Nur zwei Bibliotheken weltweit und wenige Menschen besitzen das Buch. Jetzt begab sich ein Literaturdetektiv auf Spurensuche. Mit erstaunlichen Fundstücken. Quelle: WELT

Selenskyjs strategischer Fehler in Paris

Selenskyjs strategischer Fehler in Paris Selenskyjs strategischer Fehler in Paris Schon 2019 wollte der ukrainische Präsident die Donbass-Frage klären. Er fuhr nach Paris, um Putin am Verhandlungstisch zu begegnen. Jetzt enthüllt ein Unterhändler, wie „ahnungslos" Selenskyj auftrat – und wie unnötig er sich von Sergej Lawrow provozieren ließ. Quel