Direkt zum Hauptbereich

Colydor

Colydor

 


 von

Alphonse Allais

Sein Pate, ein besessener
Baumschulbesitzer aus Meaux, bestand darauf, dass er, wie er selbst,
Polydore genannt wurde. Aber wir, seine Freunde, fanden den Namen
Polydore ziemlich lächerlich und gaben dem guten Kerl schnell den
Spitznamen Colydor, der viel hübscher, wohlklingender und
suggestiver war.

Er selbst war begeistert von diesem
Namen, und auf seinen Visitenkarten stand kein anderer. Ebenso konnte
man in schöner Gotik "Colydor" auf dem Kupferschild an der
Tür seiner kleinen Erdgeschosswohnung im fünften Stock in der Rue
de la Source in Auteuil lesen.

Er bestand nur darauf, dass man seinen
Namen so schrieb, wie ich es getan habe: mit einem einzigen L, einem
Y und ohne E am Ende.

Respektieren wir diese harmlose
Marotte.

Ich habe in meinem Leben viele seltsame
Gestalten gesehen, aber die seltsamsten von allen schienen mir im
Vergleich zu Colydor blass.

Jemand, ich glaube es war Victor Hugo,
nannte Colydor den sympathischen Anführer der "Loufoque"-Schule,
und er hatte absolut recht.

Jedes Mal, wenn ich Colydor sehe,
zittert mein ganzes Wesen vor Freude bis in die tiefsten Fasern.

"Ah, da ist Colydor, ich werde
mich nicht langweilen", denke ich mir.

Eine Vorhersage, die nie enttäuscht
wurde.

Gestern besuchte mich Colydor.

Weiterlesen »
Zur Quelle wechseln

Bella
Ein Beitrag von Bella.
Email Marketing Powered by MailPoet

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache“

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Verfechter einer „gendergerechten" Sprache wollen das generische Maskulinum aus dem Formenbestand des Deutschen tilgen. Sie berufen sich dabei auf ein falsches Narrativ. Ein Sprachwissenschaftler zeigt jetzt, w

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova“?

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Ein 40 Jahre lang unbeachtet gebliebenes, Umberto Eco zugeschriebenes Werk sorgt für Aufsehen. Nur zwei Bibliotheken weltweit und wenige Menschen besitzen das Buch. Jetzt begab sich ein Literaturdetektiv auf Spurensuche. Mit erstaunlichen Fundstücken. Quelle: WELT

Selenskyjs strategischer Fehler in Paris

Selenskyjs strategischer Fehler in Paris Selenskyjs strategischer Fehler in Paris Schon 2019 wollte der ukrainische Präsident die Donbass-Frage klären. Er fuhr nach Paris, um Putin am Verhandlungstisch zu begegnen. Jetzt enthüllt ein Unterhändler, wie „ahnungslos" Selenskyj auftrat – und wie unnötig er sich von Sergej Lawrow provozieren ließ. Quel