Direkt zum Hauptbereich

Die Heidi Horten Collection – ein neues Landmark-Museum für moderne Kunst in Wien

Die Heidi Horten Collection – ein neues Landmark-Museum für moderne Kunst in Wien

Prnews24.com



Berlin, 5. März 2024 – Anlässlich der ITB 2024 zeigte die Heidi Horten Collection erstmals in Deutschland Präsenz. Museumsdirektorin Dr. Agnes Husslein-Arco (ehem. Sotheby"s, Österreichische Galerie Belvedere) lud zur Pressekonferenz in Berlin, um Wiens neuen Kunsthotspot einem begeisterten Presse-Publikum vorzustellen.

Die Heidi Horten Collection, eine ursprünglich private Kunstsammlung von internationalem Rang, hat im Juni 2022 im historischen Herzen Wiens ihre Pforten geöffnet. Sie besticht als neues Landmark-Museum für moderne und zeitgenössische Kunst und punktet vor allem mit Meisterwerken der klassischen Moderne, insbesondere des deutschen Expressionismus, aber auch der amerikanischen Pop-Art, oder der Arte povera. Für das breite Spektrum der Sammlung stehen hochkarätige Kunstwerke von Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner, Yves Klein, Lucio Fontana, Francis Bacon, Andy Warhol und Jean-Michel Basquiat, um nur einige zu nennen. Ein weiterer Schwerpunkt der Sammlung liegt auf Skulpturen, die der Sammlerin besonders am Herzen lagen. So finden sich Werke von Claude und Franois-Xavier Lalanne, Antony Gormley, Georg Baselitz und Anselm Kiefer bis hin zu Angelika Loderer, Anne Speier und Constantin Luser in der Sammlung.

2018 erstmals im Wiener Leopold Museum präsentiert, erfolgte die Entscheidung Heidi Hortens, ein eigenes Museum für ihre Sammlung zu gründen, nur ein Jahr später. 2022 war es so weit und ein fürstliches Wiener Innenstadtpalais, gelegen zwischen Staatsoper und Albertina, wurde vom renommierten Wiener Architekturbüro the next ENTERprise in ein modernes Museum mit spektakulärer Architektur verwandelt, das der hochkarätigen Sammlung eine perfekte Bühne bietet.

„Die Heidi Horten Collection ist innerhalb von zwei Jahren eine fixe Größe in der österreichischen Museumslandschaft geworden. Durch die Einbindung zeitgenössischer Künstler wie Markus Schinwald, Hans Kupelwieser und Andreas Duscha ist das Museum zu einem lebendigen Ort geworden und bietet dem nationalen wie internationalen Publikum aktuelle Zugänge zur Kunst," so Direktorin Agnes Husslein-Arco.

#ARTfluence
Durch die innovative Initiative #ARTfluence ermöglicht das Museum eine demokratische Mitbestimmung der Besucher:innen: Sie können digital oder analog darüber abstimmen, welche Werke in der neuen Dauerausstellung des Museums gezeigt werden sollen, die ab September 2024 auf einer Ebene des Hauses präsentiert wird.

What"s next
Mit mehreren Hundert Werken, die die Kunst vom 19. Jahrhundert bis heute umspannen, präsentiert die Sammlung in wechselnden Ausstellungen alle Facetten der umfassenden Kunstsammlung. Ab Herbst 2024 wird das Museum mit der neuen Dauerausstellung „Heidi Horten Collection: Permanent Collection" sowie der Eröffnung der nächsten Sonderpräsentation „Light, Sound & Senses" eine neue Ära einläuten.

***

Über die Heidi Horten Collection

Die Heidi Horten Collection ist das Ergebnis der Leidenschaft einer privaten Sammlerin, die, innerhalb von rund 30 Jahren und stets ihrem persönlichen Geschmack folgend, eine Kunstsammlung von internationalem Rang aufgebaut hat. Heidi Horten (1941-2022) orientierte sich in den frühen 1990er-Jahren an jenen Künstlern, die bereits im Grundstock ihrer Sammlung vertreten waren, und erwarb zusätzliche Werke von Marc Chagall, Emil Nolde u.a. Bei einer Auktion im Jahr 1995 gelang Heidi Horten ein spektakulärer Coup – mit dem Erwerb von Meisterwerken von Basquiat bis Richter hatte die Sammlung über Nacht eine neue kunsthistorische Bedeutung erhalten.
Nach über dreißig Jahren ihres Bestehens hat die Sammlung heute ein klares internationales Profil und besticht mit großen Werkgruppen der klassische Moderne, insbesondere des deutschen Expressionismus, aber auch der amerikanischen Pop-Art, der Arte povera sowie der ZERO-Gruppe. Neben großformatigen Skulpturen bilden zeitgenössische sowie vermehrt auch weibliche Positionen neue Schwerpunkte der Sammlung.

Mehr Informationen unter: https://hortencollection.com/b2b-offers/de-press/presseinfo

Kontakt
KLEBER GROUP Büro München
Silke Warnke-Rehm
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
089 – 28 70 230 – 0
www.klebergroup.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Der Beitrag Die Heidi Horten Collection – ein neues Landmark-Museum für moderne Kunst in Wien erschien zuerst auf Prnews24.com.

Zur Quelle wechseln

Kategorie: Kultur

magazines-614897_1920
Email Marketing Powered by MailPoet

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache“

Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Die bisher gründlichste Widerlegung der „gendergerechten Sprache" Verfechter einer „gendergerechten" Sprache wollen das generische Maskulinum aus dem Formenbestand des Deutschen tilgen. Sie berufen sich dabei auf ein falsches Narrativ. Ein Sprachwissenschaftler zeigt jetzt, w

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern“

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern" „Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, muss sich alles ändern" Ein berühmter Satz aus dem Roman „Der Leopard" scheint die rettende Losung für eine sich rasant wandelnde Welt zu sein. Doch bei der Wiederlektüre erscheint der Satz immer rätselhafter. Was

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova“?

Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Wer schrieb Umberto Ecos „Carmen Nova"? Ein 40 Jahre lang unbeachtet gebliebenes, Umberto Eco zugeschriebenes Werk sorgt für Aufsehen. Nur zwei Bibliotheken weltweit und wenige Menschen besitzen das Buch. Jetzt begab sich ein Literaturdetektiv auf Spurensuche. Mit erstaunlichen Fundstücken. Quelle: WELT